Der Verein

Geschäftsbedingungen_Sprachkurse.pdfDie Freunde Andertens e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein, der am 14. Januar 1988 als Bürgerinitiative durch den heutigen Vereinsvorsitzenden ins Leben gerufen wurde.

Auslöser war der damals bevorstehende Abriss eines 130-jährigen Vierständer-Fachwerkhauses, das eines der letzten Baudenkmäler in Anderten war.
Bereits seit das Dorf Anderten 1974 nach Hannover eingemeindet wurde, verlor der Stadtteil immer mehr den dörflichen und ursprünglichen Charakter.

Der Verein sieht seinen Zweck jedoch nicht nur in der Heimatpflege Andertens, sondern auch in der Förderung eines breiten kulturellen Angebots für die Einwohner*innen der Stadtteile Anderten und Misburg sowie, beschränkt sein Wirken jedoch nicht ausschließlich auf dieses Gebiet.

Gerne unterstützen wir – im Rahmen unserer Möglichkeiten – Initiativen von Menschen aus Anderten und Misburg sofern diese mit unseren Vereinszielen zu vereinbaren sind. Dies beschränkt sich nicht nur auf ehrenamtliche personelle Unterstützung, sondern umfasst auch die Suche nach Umsetzungsmöglichkeiten, die für Vereine oftmals leichter zu bekommen ist als für Privatpersonen/Gruppen. Insofern verstehen wir uns als Anlaufstelle für Menschen mit Ideen für unseren Stadtteil/Stadtbezirk.

Eine stärkere Vernetzung der Anderter Vereine untereinander und die Durchführung gemeinsamer Aktionen ist ebenfalls immer wieder Thema bei uns. Aktuell gibt es Kooperationen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien mit Kirche, Freiwilliger Feuerwehr und Schützenverein.

Als Einrichtung der Stadtteilkultur in Hannover werden die Freunde Andertens durch die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Kultur finanziell unterstützt.

Die regelmäßigen Vereinstreffen finden i.d.R. am ersten Montag im Monat um 18:00 Uhr in den Vereinsräumen im alten Anderter Rathaus, Walter-Clemens-Platz 1 statt

Gäste sind hierbei herzlich willkommen!

 

 

Die Freunde Andertens sind Mitglieder der WAG

 

 

und der Arbeitsgemeinschaft Misburger und Anderter Kulturvereine (AMK) e. V.